banner6

 

Impressum

Kontakt

Wegbeschreibung

Gästebuch

 

  Der Zwergschnauzer früher “rauhhaariger Pinscher” gennant ist eine deutsche Rasse. Die Entwicklung begann schon vor 1800. Ihre Begabung als Ratten- und Mäusejäger, ihrepentu1jpg Wachsamkeit, Mut und besonders ihre Treue und Anhänglichkeit an den Menschen machen sie zu beliebten Stall- und Begleithunden. Klein, kräftig, eher gedrungen als schlank, rauhhaarig, elegant, das verkleinerte Abbild des Schnauzers, ohne die Mängel zwerghafter Erscheinungen - so konnte man den Zwergschnauzer beschreiben. Er ist quadratisch, wobei die Widerristhöhe etwa der Rumpflänge entschpricht. Die Länge des Kopfes ( von Nasenspitze bis zu Hinterhauptbein ) verhält sich zur Rückenlänge ( Widerrist bis Rutenansatz ) ungefähr wie 1 : 2. Ohren und Rute sind naturbelassen. Die Wiederristhöhe bei Rüden und Hündinnen ist zwischen 30 und 35 cm. Die Rüden sind mit ca. 9 Monaten ausgewachsen, bei den Hündinnen sagt man bis zur ersten Hitze ( die Hündinnen können auch nach dieser Zeit noch ein wenig wachsen ) .

  Sehr wichtig ist, dass die Zwergschnauzer regelmässig getrimmt werden. Ansonsten könnte das Unterhaar zu stark durchkommen und der Hund könnte grau werden. Man unterscheidet zwischen Granne - schwarzem, festen Haar und Unterwolle - teilweise grau, braun oder schwarz. Sollte der Hund mit der Maschine geschoren werden, dann gegen den Strich ( von Hinten nach Vorne ), sonst könnte das Haar wellig werden. Wird der Hund mit der Hand getrimmt, wie es auch sein sollte, ist dieses nur möglich wenn das Haar reif ist - man kann mit Daumen und Zeigefinger die Haare leicht rausziehen. Das weisse Stichelhaar beim ZS ss ist kein gravierender Fehler. Wenn man dieses weisse Haar leicht herausziehen kann, erkennt man, dass das Haar oben weiss und unten schwarz ist.

schnauzie

  Immer wieder fielen aus pfeffersalzfarbigen Eltern schwarze Welpen mit hellen Abzeichen. Der Amerikanische Kennel Club erkannte diese Variante 1938 offiziel an und nannte sie “Black and Silver”. In den 60-er Jahren kam der Zwergschnauzer schwarz-silber über Schweiz nach Deutschland. Am 14.05.1976 würde der ZS ss von PSK als eigenständige Rasse anerkant.

  Der Zwergschnauzer ist der Ideale Familienhund - treu, wachsam und ausdauernd. Er ist nicht empfindlich, ob im Winter bei Minus temperaturen oder im Hochsommer. Er ist nicht überzüchtet!

neue_bilder_010

  Egal aus welchen Grund man sich einen Zwergschnauzer anschaffen möchte, man wird von seinem Wesen nie enttäuscht sein!

hunde_591

  Zwergschnauzer zählen zu den besten Spielgefährten für “kleine” und “große” Menschen. Aufgrund ihrer geringen Größe sind sie besonders für ältere Menschen gut geeignet. Kinder, die unter vernünftiger Anleitung mit Hunden groß werden dürfen, entwickeln sich zu rücksichtsvollen und einfühlsamen Erwachsenen.

Asterix_103

  Andere Haustiere werden vom Zwergschnauzer als Rudelmitglieder akzeptiert - nicht nur andere Hunde - auch Katzen und sogar ihre “innigsten Feinde” - Ratten.

  Zu unseren Zuchtzielen gehört es, gesunde, wesensstarke und schöne Zwergschnauzer zu züchten.

  Unsere Welpen werden im Haus geboren und nach 3-4 Wochen dürfen sie in Garten spielen, “Kindergarten - Spielplatz “ haben um neue Eindrücke sammeln zu können. Der ganze Zeit wachsen sie in engen Kontakt mit .der Famililie auf.                                 

 Unsere Welpen werden 4 x entwurmt, 5 - fach geimpft, gechipt und 2 x von unsere Zuchtwartin beurteilt.

hunde2_034
bannerschnauzer8
bannerschnauzer8